Lake Taupo

Von Napier knapp zwei Busstunden entfernt liegt Lake Taupo. Der Lake Taupo (Māori: Taupo nui a Tia) in Neuseeland ist der Kratersee eines vor rund 26.500 Jahren kollabierten Vulkans und der größte See des Landes. *

Mit einer Fläche von 622 km2  ist er ungefähr so groß wie ganz Singapore. Das Wasser hat Trinkwasserqualität und der See dient als Wasserreservoir für die gesamte Gegend.

Nur über das Wasser zu erreichen sind die wundervollen Maori Felsschnitzereien in der Mine Bay.

IMG_0365

In den späten 1970er Jahren endete die zehnjährige Ausbildung des Meisterschnitzers Matahi Whakataka-Brightwell bei erfahrenen Maori-Ältesten. Zu diesem Anlass kam er nach Hause nach Lake Taupo zurück, um eine bedeutende Felsschnitzerei anzufertigen.

Bei einer Bootsfahrt in den Westbuchten fielen ihm die Kliffe von Mine Bay auf und erschienen ihm ideal als Material für seine Arbeit. Matahi beschloss, ein Abbild von Ngatoroirangi zu schnitzen, einem Visionär und Maori-Seefahrer, der die Stämme Tuwharetoa und Te Arawa vor über tausend Jahren in das Gebiet von Taupo führte. Um dem multikulturellen Charakter Neuseelands Rechnung zu tragen, schnitzte Matahi auch zwei kleinere keltische Figuren in den Stein, die den Südwind und eine Meerjungfrau darstellen. **

*geklaut bei Wikipedia 😉

** http://www.newzealand.com/de/feature/mine-bay-rock-carving/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *